Bei den von uns durchgeführten „anderen Verrichtungen“ handelt es sich um einkommens- und vermögensabhängige, die Leistungskomplexe der Pflegeversicherung ergänzende Leistungen, wie:

  • Hilfe bei der Tages- und Wochenstrukturierung,
  • Erarbeitung von Orientierungshilfen und Beaufsichtigung,
  • Pflegeassistenz/ Handreichungen,
  • Anregung und Hilfe bei sinnvollen Beschäftigungen, z. B. Zeitung vorlesen, Spiele spielen, Gespräche führen, Spazieren gehen,
  • Hilfe für Beziehungen zu Umwelt, z. B. Angehörige besuchen, Kontakte knüpfen, ins Kino oder Theater fahren,
  • Hilfen und Beratung zur Anpassung des Haushalts,
  • Psychosoziale Hilfen im Rahmen der Sterbebegleitung,
  • Vor- und Nachsorge bei Krankenhauseinweisung und stationärer Pflege,
  • Hilfen bei Schriftverkehr,
  • Haushaltskassen- und Taschengeldverwaltung,
  • außerplanmäßige dringend gebotene Pflegeeinsätze/ Bereitschaftsdienst.

Mit Ausnahme des außerplanmäßigen Pflegeeinsatzes und der Vor- und Nachsorge bei  Krankenhauseinweisung ist eine gesonderte Beantragung mit Erklärung/ Nachweis des Bedarfs gegenüber dem Sozialamt erforderlich.