Für nahezu alle Leistungen, die in den Bereich der gesetzlichen Sozialversicherungen fallen, ist es notwendig, vor deren Inanspruchnahme Notwendigkeit bzw. Bedarf beim zuständigen Kostenträger anzuzeigen. Zwecks Fristwahrung ist in der Regel ein formloser eigenhändig oder vom Betreuer/ Bevollmächtigten unterzeichneter Antrag ausreichend, in dem der Bedürftige Art und Umfang des Bedarfes begründen sowie den Zeitpunkt des Beginns der Inanspruchnahme mitteilen sollte. Ggf. sind allerdings vom jeweiligen Kostenträger zur Verfügung gestellte Formulare auszufüllen und von diesem geforderte Nachweise beizubringen, bevor der Antrag bearbeitet werden kann.